Dafür setzt sich die SP-Zuchwil ein

Unsere Partei setzt sich dafür ein, dass Zuchwil, der Kanton Solothurn, die Schweiz und die Welt sozialer, ökologischer und demokratischer zu machen.

Schön wenn du dich für unsere Anliegen interessierst – noch besser, wenn du dich politisch bei uns engagieren willst!

Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme!

Eva-Maria Fischli und Gilbert Ambühl

Geschäftsleitung SP Zuchwil

Was wir noch sagen wollten …

Seit 1970 – also seit über 50 Jahren – stellt die SP ununterbrochen das Gemeindepräsidium in Zuchwil. Vier Persönlichkeiten haben in dieser Zeit die Gemeinde geführt: Rudolf Ruch 1970 – 1987, Ueli Bucher 1988 – 2001, Gilbert Ambühl 2001 – 2013, Stefan Hug 2013 – 2021 und jetzt Patrick Marti.

Zuchwil hat sich in dieser Zeit stark entwickelt. Unter der SP-Führung ist es immer wieder gelungen, für bedeutende Vorhaben stabile politische Mehrheiten zu finden. Daran beteiligt waren jeweils viele Akteure aus allen politischen Lagern und diverse Institutionen.

Dazu einige Beispiele:

  • Erhalten von stabilen und gesunden Gemeindefinanzen
  • Investitionen in die Bildung: Förderung von allen mit wirkungsvollen
  • Angeboten für die Integration von Begabten und weniger Begabten, von Fremdsprachigen und von Bildungsfernen
  • Aufbau eines wegweisenden Angebotes für schulexterne Betreuung. Das KIJUZU ist heute schweizweit Modell und Vorbild für vernetzte und integrierte Angebote: Kinderkrippe, Tageshort, Spielgruppe, Spracherwerb im Vorschulalter, Mittagstisch, Jugendarbeit, Mütter-und Väterberatung, Gemeindebibliothek
  • Zeitgemässe Angebote für ältere Menschen mit Spitex-Dienstleistungen rund um die Uhr, erschwinglichen Alterswohnungen und der Stiftung Blumenfeld.
  • Ansiedlung von bedeutenden Unternehmen wie Synthes, Schärer Kaffeemaschinen, Borer Chemie und diverse kleinere Firmen. Entwicklung des ehemaligen Sulzerareals zu einem modernen Quartier mit Arbeitsplätzen, Freizeitmöglichkeiten, Wohnen am Wasser
  • Auf- und Ausbau eines regionalen Sportzentrums mit Freibad, Hallenbad, Wellnessbad, Saunalandschaft, Eishalle, Sporthalle, Fussballplätzen, Minigolfanlage, Restaurant, Seminarinfrastruktur und mehr.
  • Hohe Wohnqualität und hervorragende Verkehrserschliessung; Tempo 30 Zonen in allen Quartieren seit den 90er Jahren
  • Energiestadt Label seit 2004; seit 2016 erste und einzige Gemeinde im Kanton Solothurn mit dem Goldlabel

Das wollen wir erhalten und weiter gestalten. – Hilf uns dabei und engagiere dich!